MONSANTO oder DIE DAS PATENT AUF DEN HIMMEL HALTEN

Heute beschloß der Bundestag das umstrittene Gentechnik-Gesetz.

Dazu kurze Zitate aus einem Artikel in „Welt Online“ vom 20.01.2008:

„Ein völlig unbeeinflusstes Nebeneinander von Gen-Anbau und konventionellem Landbau ist also auf Dauer nicht möglich, weil sich Pflanzen langsam doch vermischen. Das weiß auch der Gesetzgeber. Daher hat die EU für die Kennzeichnungspflicht von Gen-Produkten eine Toleranz von 0,9 Prozent eingeräumt: Erst wenn ein Gen-Anteil von 0,9 Prozent am Gesamtprodukt überschritten wird, muss gekennzeichnet werden – Lebensmittel ebenso wie Futtermittel.“

„In rund 90 Prozent aller Futtermittel für Rinder, Schweine und Geflügel sind heute Gen-Anteile enthalten.“

„Auch Futterzusatzstoffe wie Enzyme und Vitamine werden mithilfe von gentechnisch veränderten Mikroorganismen hergestellt.“

Es wird Zeit, einen Blick auf Monsanto zu werfen.

MONSANTO – Alles andere als heilig

Wer auch nur weitläufig daran interessiert ist, was in dieser Welt vor sich geht, kommt nicht an diesem internationalen Konzern vorbei. Er ist das, was man einen Global Player nennt. Er ist zum Inbegriff für eine reale Bedrohung durch eine Entwicklung geworden, welche die Welt immer weiter ihrer Seele und ihres Geistes beraubt. Moderne Technik und Wissenschaft dienen nicht menschlichem Sein, sondern ausschließlich dem Macht- und Profitstreben von Einzelnen und von bestimmten übernationalen Oligarchien. Dieser Vorwurf des autonomen, durch keine anderen Überlegungen gemäßigten Profitstrebens, ist heute nahezu jeder wirtschaftlichen Tätigkeit zu machen. Wer als Unternehmer auch andere Kriterien einbezieht, wird belächelt und in diesem zähnebleckenden Grinsen gnadenlos und skrupellos übernommen, ausgebootet, zerstört. Weiterlesen „MONSANTO oder DIE DAS PATENT AUF DEN HIMMEL HALTEN“

BENAZIR BHUTTO – Die Tochter der Macht

Das Attentat

Eine schöne Frau, eine willenstarke und kultivierte Frau. Das sind Eigenschaften, die angenehm beeindrucken. Lebendige intelligente Augen, die davon sprechen, daß der subjektive Tellerrand nicht das Ende des Erlebnishorizontes darstellt.

Dann ihre Rückkehr aus dem Exil. Ein blutiges Attentat. (Spiegel Artikel siehe hier und hier.) Da ändert sich der Eindruck und nimmt zusätzlich die Farbe der Eigenschaft skrupellosen Machtverhaltens an. Es hatte Warnungen gegeben, angeblich auch noch unmittelbar vor dem Anschlag. Der Konvoi wurde nicht aufgelöst, die Leute nicht in aller Eile nach Hause geschickt. Sie hat sich selbst in Sicherheit gebracht, indem sie von der offenen Fläche des Wagens ins sicherere Wageninnere gegangen ist, sei es nun intuitiv oder weil sie wußte, was kam. Hier wird es sehr fragwürdig. Wer entscheidet, wessen Opferung gerechtfertigt ist „für die Sache“, selbst wenn es tatsächlich eine höhere sein sollte, und es nicht nur um Macht, Einfluß und Reichtum geht? Ich kenne sie nicht, ich kann nicht beurteilen, ob sie die korrupte Machtpolitikerin ist, wie ihr oft vorgehalten wurde, oder ob sie einer Familientradition folgend höchste Disziplin über ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse stellt, um Pakistan in die Moderne zu führen, wie ihre Anhänger es sehen. Aber bei diesem vorhersehbaren angekündigten blutigen Attentat mit seiner großen Opferzahl wird das Eis sehr dünn. Weiterlesen „BENAZIR BHUTTO – Die Tochter der Macht“

NEUERSCHEINUNG: „Die Himmelskönigin. Traktat über Wesen, Bedeutung und Hintergründe von Marienerscheinungen im Lichte der Rhythmenlehre“ von Viktoria Mosmann-Möller

Die Himmelskoenigin Cover groß

Aus dem Vorwort:

Die Welt begegnet dem Phänomen von Erscheinungen und Botschaften der Heiligen Jungfrau Maria, Mutter Gottes des Christentums, mit einem breiten Spektrum an Reaktionen, das von demütiger und dankbarer Gläubigkeit ob höchster göttlicher Offenbarung über Skeptizismus bis zu agnostischem Zynismus reicht. Es gab sowohl von kirchlicher als auch von naturwissenschaftlicher Seite ernsthafte Untersuchungen der berühmtesten Vorkommnisse.

Mein Anliegen war jedoch nicht die Bestätigung oder Ablehnung eines dieser Standpunkte, sondern eine Betrachtung aus einer grundlegend anderen Perspektive, die diesem Phänomen sowohl Realität einräumt, als auch die wirkliche Beschaffenheit des sich darin Manifestierenden durchleuchtet und seine Identität zu ergründen sucht.

Was sich auf den ersten Blick wie ein religiöses Spezialthema ausnimmt, ist in seiner Bedeutung wesentlich weitreichender. Denn das faszinierende Phänomen der Marienerscheinungen ist weit über den christlich-religiösen Bereich hinaus die Widerspiegelung einer epochalen Zeitströmung, die sich im Ausdruck dieser Geschehnisse manifestiert. Deren Bedeutung anhand der Rhythmenlehre zu entschlüsseln war ein spannendes, intensives und aufwendiges Unternehmen! Wenn man sich die Mühe macht, den Deckel dieser Schatztruhe zu öffnen, erschließt sich die Kenntnis über die inneren Zusammenhänge einer maßgeblichen Entwicklung in Zeitgeist und Bewußtsein der westlichen Zivilisation der letzten zweihundert Jahre.

Weiterlesen „NEUERSCHEINUNG: „Die Himmelskönigin. Traktat über Wesen, Bedeutung und Hintergründe von Marienerscheinungen im Lichte der Rhythmenlehre“ von Viktoria Mosmann-Möller“

THEO VAN GOGH’S ERMORDUNG oder DIE WIEDERKEHR DER FAMILIENDÄMONEN

Am 23. Juli 2007 wäre Theo van Gogh 50 Jahre alt geworden, hätte nicht jemand beschlossen, sein Leben frühzeitig auszulöschen. Mit seiner Person befaßt sich mein Beitrag THEO VAN GOGH – REGISSEUR UND ENFANT TERRIBLE, mit seinem Urgroßvater und Urgroßonkel mein Beitrag THEO & VINCENT.

Theo van Gogh’s Ermordung durch einen radikalen Islamisten mit Verbindungen zu Terrorgruppen ist ein modernes Phänomen mit eindeutigem Bezug zu einem der größten Gegenwartsprobleme, die zur Zeit der Vorväter dieses unbequemen und unangepaßten Regisseurs und Kolumnisten unbekannt waren.

Möchte man meinen. Und dennoch! Werfen wir versuchsweise einen Blick nicht nur auf Theodorus, genannt Theo van Gogh’s, des Cineasten (geb. 1957) Horoskop, sondern auch auf jenes seines Urgroßvaters, des Kunsthändlers Theodorus, ebenfalls Theo genannt (geb.1857) und Bruder des unsterblichen Vincent van Gogh.

Weiterlesen „THEO VAN GOGH’S ERMORDUNG oder DIE WIEDERKEHR DER FAMILIENDÄMONEN“

THEO VAN GOGH – REGISSEUR UND ENFANT TERRIBLE

Im Beitrag THEO VAN GOGH’S ERMORDUNG oder DIE WIEDERKEHR DER FAMILIENDÄMOINEN findet sich eine astrologische Untersuchung seiner Ermordung im Zusammenhang einer sich über Generationen erstreckenden Familientragödie. Dem Faden der Ariadne folgt man in die Vergangenheit über meinen Beitrag THEO & VINCENT, der sich eingehend mit seinem Urgroßvater und Urgroßonkel beschäftigt.

(Über Geschehen und Hintergrund informieren z.B ein Artikel der FAZ oder auch Wikipedia.)

Weiterlesen „THEO VAN GOGH – REGISSEUR UND ENFANT TERRIBLE“

GEDANKEN ZU DEN PHÄNOMENEN ZÜCHTUNG, SAMENKONSERVIERUNG UND NATURSCHUTZ

ZÜCHTEN:

Pflanzen oder andere Lebewesen zu züchten bedeutet immer auch, ihr Erbgut und ihre Gestaltform zu verändern. Was im 11. Haus zum Ursprung gekommen ist, erhält im 10.Haus die Bestimmung seiner Gestalt, die dann im 7. Haus zur Gestalt der Gegenwart wird, im II. Quadranten wächst und im 2. Haus ihre Form erhält, die der ursprünglichen Gestalt entspricht.

Weiterlesen „GEDANKEN ZU DEN PHÄNOMENEN ZÜCHTUNG, SAMENKONSERVIERUNG UND NATURSCHUTZ“

MARTIN LUTHER – EINE VERÄNGSTIGTE SEELE SPALTET ZU IHRER BERUHIGUNG DIE KIRCHE

– die zu einem spaltbaren Gebilde geworden war. Viel wichtigere Langzeitwirkung:

Er ersetzt die in der Seele empfundene religiöse Gewißheit durch Glauben, indivduell gefügtes gestalthaftes Dasein entsprechend der eigenen Bestimmung durch sozial geregeltes Leben. Seine quälenden persönlichen Ängste um die Errettung seiner sündigen Seele mutieren in deren Kompensation zur allgemeingültigen Zwangsausübung moralischer Pflichten in Staat und Gesellschaft.

Aber besser im Einzelnen…

Weiterlesen „MARTIN LUTHER – EINE VERÄNGSTIGTE SEELE SPALTET ZU IHRER BERUHIGUNG DIE KIRCHE“